Forum

Namibia 2017  

Seite 4 / 4 Vor
  RSS

(@talle)
Eminent Member Moderator
Beigetreten:vor 4 Jahren 
Beiträge: 43
03/12/2017 9:01 am  

Pokweni, 03.12. „Abschied“

Moin,

zu Gestern: es sollte wie immer mit Blauthermik losgehen, später Wolken östlich des “Nossop“, die nach Botswana `reinreichen und Aufreihungen bilden. Axel rät zur Vorsicht, da eine Rückholtour aus Botswana Tage dauert, es dort richtig wilde Tiere gibt und auch Kannibalen angetroffen werden (glaub ich nicht).

Wir sind für unsere Verhältnisse früh gestartet und mit knapp 2.800 mtr (1.500 mtr Grund) vorsichtig Richtung „Kiripotib“ abgeflogen. Es ging ganz gut, hinter dem „Olifant“ die ersten Fetzen, an der „Nossop-Gabel“ bei „Grüneberg“ dann die ersten richtigen Wolken, wo wir einen 6 mtr Bart bis an die Basis gezogen haben. Nördlich „Kentucky“ haben wir eine Aufreihung genommen, die uns mit Südostkurs nach Botswana `reingeführt hat.

Obwohl wir die ganzen Geschichten über Botswana nicht glauben, sind wir doch sehr vorsichtig geflogen, da man sehr deutlich den Unterschied zu Namibia sieht. Es ist zwar auch Kalahari, aber es gibt nur wenige Wege und noch weniger Besiedlung. Bei Kilometer 310 auf Pokweni gedreht. Über Funk kam schon mehrmals die Warnung, dass der Wind extrem auffrischt [Frühstück]. Wir waren jetzt unentschlossen, da es im Norden breitgelaufen war und im Süden blau. Also grobe Richtung Pokweni. Der Wind jetzt über 40 km/h auf. Die letzten Wolken standen wieder am „Olifant“. Wir haben kurz diskutiert, ob wir nochmal umdrehen, da wir noch Zeit hatten und der Schnitt bei knapp 130 lag, haben uns dann aber für eine frühe Landung entschieden, um in Ruhe den Flieger fertig zu machen. HGP hat`s wieder bis zum Ende ausgereizt, vlt. auch ungewollt, da er mit dem Wind mehr Probleme hatte als wir, und 30 km vor Pokweni den Motor nehmen mußte.

FB“ 737 km / 688 FAI / 128er Schnitt „CS“ 693 km / 646 FAI / 90er Schnitt

Der gestrige Flug war ein schöner Abschluß eines tollen Urlaubs. Gestern Abend haben wir noch lange mit der Farmerfamilie und Wolfgang zusammengesessen und mit einem kühlen Getränk und Gitarre den Urlaub ausklingen lassen. Jetzt werden die Sachen gepackt, heute nachmittag dann nach Windhoek und gegen 21:00 Uhr geht der Flieger nach Frankfurt.

Ich hoffe, dass ich Euch mit meinen täglichen Berichten nicht gelangweilt habe und man meine Begeisterung aus den Zeilen herauslesen konnte. (Statistik kommt irgendwann später). Ich möchte mich (auch im Namen von Arno und HG) bei Allen bedanken, die uns hier so nett aufgenommen haben !

Ein ganz besonderer Dank gilt aber unseren Lieben zuhause, die mit uns mitgefiebert haben und die phantastischen Zeit hier im „Segelflugparadies“ Pokweni erst ermöglicht haben ! Es gibt immer "ein weinendes und ein lachendes Auge", ich freue mich jetzt nachhause zu kommen !!!!

Christoph


AntwortZitat
Seite 4 / 4 Vor
  
Arbeitet

Bitte Anmelden oder Registrieren